Reifen Check-up - nicht nur zum Saisonstart

Sobald der erste schöne Frühlingstag kommt, machen Sie eine spontane Spritztour mit dem Motorrad? Bitte nicht so schnell! Wenn das Motorrad aus dem Winterschlaf geholt wird, steht zuerst ein gründlicher Check-up an! Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie dabei auch den Reifen zukommen lassen.

Bei Mängeln an verunfallten Motorrädern liegen Reifen weit vorne und sind dabei auch häufig eine der Unfallursachen. Umso wichtiger ist es die Bereifung regelmäßig zu überprüfen. Diese Dinge sollten Sie dabei beachten:

Reifendruck
Alle zwei Wochen und vor längeren Fahrten heißt es: Reifendruck checken! Die Hersteller geben hier für jedes Fahrzeug den passenden Luftdruck an. Wichtig hierbei: Bei veränderter Beladung muss auch der Reifendruck angepasst werden. Sind Sie auf dem Weg in den Urlaub mit viel Gepäck unterwegs oder gibt es einen Beifahrer, muss der Luftdruck den Vorgaben entsprechend erhöht werden. Passender Luftdruck bringt Sicherheit und die besten Fahreigenschaften – außerdem bleibt der Verschleiß möglichst niedrig.

Profiltiefe
Die gesetzliche Mindestprofiltiefe liegt bei 1,6 mm. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie die Reifen allerdings schon früher erneuern. Bei geringen Profiltiefen sinkt die Fahrsicherheit, es ist daher nicht zu empfehlen die gesetzliche Grenze auszureizen. Bei geringem Restprofil lässt die Bodenhaftung der Reifen nach, die Folge ist eine gefährliche Verlängerung des Bremsweges. Bei besonders langen Touren (z.B. die Fahrt in den Urlaub) sollte bedacht werden, dass auch auf dem Rückweg noch genug Profil vorhanden ist. Starke Beschleunigung und hohe Geschwindigkeiten sorgen neben dem Reifendruck ebenso für schnellere Abnutzung des Reifens.

Reifenalter
Mit dem Alter wird das Gummi der Reifen spröde – unabhängig davon, ob das Motorrad genutzt wird oder nicht. Licht, Ozonbelastung, Feuchtigkeit und Hitze tragen zur Verhärtung der Reifen bei. Sind die Reifen den Elementen stärker ausgeliefert, kann das Gummi auch schon früher den Geist aufgeben. Untersuchen Sie beide Reifen also regelmäßig auf Alterungsanzeichen: Sprödes Gummi und feine Risse können während der Fahrt schnell zu lebensgefährlichen Reifenplatzern führen!

Back to top